Mittwoch, 27. Juni 2012

Nachtschwärmer aufgepasst!

Die Celebrity Reflection wird bei der Langen Nacht der Kreuzfahrt
vom Besucherzentrum aus zu bewundern sein.
Es ist wieder soweit - Am 6. Juli findet erneut die lange Nacht der Kreuzfahrt in Papenburg statt. Dann heißt es wieder Spannung, Spiel und viel Spaß bis in die Nacht hinein. Damit nicht nur Nachschwärmer sondern auch die kleineren Schiffsfans auf ihre Kosten kommen, wird schon der Tag zur Nacht gemacht. Das Erlebnis für die ganze Familie beginnt am Nachmittag um 15.00 Uhr am Papenburger Zeitspeicher.

Eine exklusive Weinprobe, eine maritime Meile, Hafenrundfahrten und weitere tolle Aktionen auch für Kinder werden auf dem Gelände rund um das Forum der Alten Werft beim Zeitspeicher präsentiert. Nach dem Motto „Leinen los“ startet um 18.00 Uhr die feierliche Eröffnung mit musikalischer Unterstützung des Shanty Chors „Vör Anker“.

Aber was wäre die Lange Nacht der Kreuzfahrt ohne ein Kreuzfahrtschiff. Ein fast fertiges Schiff kann im Baudock II der MEYER WERFT bewundert werden – die Celebrity Reflection für die Reederei Celebrity Cruises. Im Baudock I der Werft ist die AIDAstella im Bau zu sehen. Das alles kann im Besucherzentrum der MEYER WERFT ab 20.00 Uhr erkundet werden. Erfahren Sie alles über die beeindruckende Welt der Kreuzfahrtschiffe und erleben Sie modernen Schiffbau hautnah. Um zur Werft zu kommen, können Sie den Shuttle-Service nutzen, der zwischen der Innenstadt und der Werft pendelt. Die Fahrt ist im Kreuzfahrtticket, das Sie für 7,50 € bei der Papenburg Tourismus GmbH erwerben können, enthalten.

Mit dem Kauf eines Tickets nehmen Sie übrigens automatisch an einer Verlosung teil. Erster Preis ist eine Minikreuzfahrt für 2 Personen. Es lohnt sich also.

Papenburg Tourismus GmbH
Tel.: 04961/83960
Mail:
info@papenburg-tourismus.de
www.papenburg-tourismus.de

Montag, 18. Juni 2012

Neuer Schornstein für Dampfschiff Prinz Heinrich

Mit Hilfe der Auszubildenden der MEYER WERFT konnte sich der Verein Dampfschiff Prinz Heinrich e.V. über einen neuen Schornstein für das Traditions-schiff Prinz Heinrich freuen. Getreu dem Original, das bereits 1909 von Mitarbeitern der MEYER WERFT gefertigt wurde, bauten unsere Auszubildenden nun einen neuen Schornstein für das Schiff.
Glücklicherweise lagen die Originalpläne vor, so dass er exakt nachgebaut werden konnte. Immer wenn die Arbeit es zuließ, haben die Azubis in der Lehrwerkstatt im Schiffbau an dem Projekt gearbeitet. Mit Hilfe der Ausbilder Hans Reinhold Schulte und Hans Hermann Frey entstand so der 6,5 Meter lange und zwei Tonnen schwere Schornstein. Auch der Durchmesser von 1,3 Meter ist beachtlich.
Für den leuchtend gelben Anstrich sorgten schließlich die Mitarbeiter der Firma ND Coatings. Wie schon der Schornstein vor über 100 Jahren wurde auch der neue komplett gelb gestrichen und am oberen Ende mit einem schwarzen, einem roten und einem blauen Streifen verziert – die „Ostfriesenfarben“.
Organisiert hat das Ganze Jan Behrends (3.v.r.), der von 1964 bis 1988 als Maschinenbau-Meister auf der Werft tätig war und heute sowohl dem Verein Prinz Heinrich als auch der MEYER WERFT noch sehr eng verbunden ist. „Der Kessel und die neuen generalüberholten Dampfmaschinen haben wir bereits eingebaut. Wenn jetzt alles gut läuft, kommt der Schornstein im Juli auf das Schiff“, freute er sich bei der Übergabe des Schornsteins.
Die Prinz Heinrich wurde im Jahr 1909 auf der Meyer Werft gebaut, um schließlich als Fracht- und Fahrgastschiff zwischen Emden und Borkum zu verkehren. Heute hat es sich der gemeinnützige Verein "Traditionsschiff Prinz Heinrich e.V" zur Aufgabe gemacht, den Ems-Borkum-Dampfer wieder in den historischen Zustand zu versetzen. Weitere Informationen zum Verein gibt es hier: www.prinz-heinrich-1909.de.