Freitag, 21. Dezember 2012

Unser persönlicher Rückblick auf das Jahr 2012

Das Jahr geht zu Ende und in Zeitungen, im Fernsehen und im Internet werden uns die Highlights, die besten Bilder und die tollsten Geschichten des Jahres 2012 präsentiert. Und auch wir wollen dem in nichts nachstehen und präsentieren Ihnen unsere ganz persönlichen Highlights aus dem Jahr 2012:

08.01.2012 Disney Fantasy dockt aus
Das erste Highlight des Jahres war das Ausdocken des Kreuzfahrtschiffes Disney Fantasy. Am Sonntag, den 8. Januar  verließ sie das überdachte Baudock II der Werft und zeigte sich ihren vielen Fans.


20.01.2012 Disney Fantasy verlässt die Werft
Weniger Tage später, am 20. Januar, hat die Disney Fantasy Papenburg verlassen und  ihren Probefahrtsstandort Bremerhaven angesteuert.

03.02.2012 MEYER WERFT ehrt Partner des Jahres
Bereits zum sechsten Mal in Folge ehrte die MEYER WERFT ihre Partner des Jahres. In ihren Reden würdigten die Mitarbeiter aus Einkauf und Technik die herausragenden Leistungen der Preisträger.

09.02.2012 MEYER WERFT liefert Disney Fantasy ab
Die Disney Cruise Line hat am 9. Februar das Ruder ihres neuen Schiffes übernommen. Mit der traditionellen, seemännischen Zeremonie des Flaggenwechsels übergab die MEYER WERFT die Disney Fantasy an die Reederei.

01.04.2012 AIDAmar verlässt das Baudock
Nur kurze Zeit nach Ablieferung der Disney Fantasy zeigte sich die zweite Schönheit des Jahres 2012. Am frühen Morgen des 1. April hat die AIDAmar das Baudock I der Werft verlassen.

11.04.2012 Ems-Überführung der AIDAmar
Das neue Clubschiff AIDAmar wurde am Donnerstagabend, den 12. April, nach Emden überführt. Gleich im Anschluss startete sie zu einer kurzen Einstellungsfahrt auf der Nordsee.

01.05.2012 Führungsspitze wird erweitert und verjüngt
Das Führungsteam um die bisherigen Geschäftsführer Bernard Meyer und Lambert Kruse wurde um einen dritten Geschäftsführer erweitert. Dr. Jan Meyer ist seit dem 1. Mai 2012 als Geschäftsführer für die MEYER WERFT tätig.

03.05.2012 AIDAmar wird an AIDA Cruises abgeliefert
Das sechste von insgesamt sieben Schiffen, die die Papenburger Werft für AIDA Cruises baut, wurde am 3. Mai in Emden an AIDA Cruises abgeliefert.

04.05.2012 Erster Block für Norwegian Breakaway
Mit der Kiellegung für die Norwegian Breakaway am 4. Mai wurde der „Grundstein“ für einen weiteren Rekord der MEYER WERFT gelegt. Bei ihrer Ablieferung wird die Norwegian Breakaway das größte je in Deutschland gebaute Passagierschiff sein.

24.05.2012 MEYER WERFT Rohrzentrum startet durch
Nach einer Vielzahl von Baumaßnahmen und einer Investition von mehr als acht Mio. Euro nahm der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister das neue Rohrzentrum in Betrieb.

12.08.2012 Celebrity Reflection verlässt die Dockhalle
Am frühen Sonntagmorgen des 12. August wurde die Celebrity Reflection, das neue Kreuzfahrtschiff für die amerikanische Reederei Celebrity Cruises, von Schleppern aus dem überdachten Baudock II gezogen.

08.09.2012 NDR 2 Papenburg Festival
Peter Maffay, The Boss Hoss, Tim Bendzko, Frida Gold und die Newcomerin Cäthe rockten beim NDR 2 Papenburg Festival die Bühne. Spektakuläre Kulisse: unser Luxusliner Celebrity Reflection.

16.09.2012 Ems-Überführung der Celebrity Reflection
In den Mittagsstunden des 16. September und damit zwölf Stunden später als ursprünglich geplant, hat die Celebrity Reflection Papenburg verlassen. Die Überführung über die Ems verlief problemlos und wurde in weniger als 12 Stunden durchgeführt.

24.09.2012 meyerwerft.de - neue Website setzt Akzente im Netz
Seit dem 24. September ist die MEYER WERFT im Internet mit ihrer aktualisierten Website online. Mit neuem Erscheinungsbild sowie aktualisiertem und erweitertem Angebot präsentieren wir uns im Web.

09.10.2012 Ablieferung der Celebrity Reflection
Das 126.000 BRZ große Kreuzfahrtschiff Celebrity Reflection wurde am 9. Oktober im niederländischen Eemshaven an die amerikanische Reederei Celebrity Cruises abgeliefert.

18.10.2012 Norwegian Cruise Line gibt Neubau bei MEYER WERFT in Auftrag
Unser absolutes Highlight im Jahr 2012: Die Reederei Norwegian Cruise Line hat mit uns eine Vereinbarung zum Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffes mit Auslieferungstermin im Oktober 2015 geschlossen. Die Vereinbarung enthält zudem die Option auf einen weiteren Neubau.

30.10.2012 Kiellegung der Norwegian Getaway
Der erste Bauabschnitt des neuesten Flottenmitglieds von Norwegian Cruise Line hat am 30. Oktober begonnen. Der erste von 73 Blöcken des 146.600 BRZ großen Schiffes, wurde ins Baudock gehoben.

30.11.2012 Kindergarten Nautilus sticht 2013 in See
Die MEYER WERFT hat die Gründung eines eigenen Betriebskindergartens aufgegriffen und in die Tat umgesetzt. Am 01.03.2013 wird der Betriebskindergarten „Nautilus“ seinen Betrieb aufnehmen.

04.12.2012 Brennstart und Baubeginn für ein neues Forschungsschiff
Mit dem Brennstart der ersten Stahlplatte hat am 4. Dezember auf der MEYER WERFT in Papenburg der Bau des Forschungsschiffes SONNE begonnen. Lediglich vier Minuten benötigte die Brennmaschine im Laserzentrum, um sich durch die Stahlplatte zu arbeiten.



Freitag, 14. Dezember 2012

Schiffbau hautnah zu vergünstigten Eintrittspreisen

Besuchen Sie uns zu den „Tagen der Region“

Wenn Sie zwischen Weihnachten und Silvester noch etwas Zeit haben und Sie auf der Suche nach einem nahegelegenen Ausflugziel sind, dann haben wir den passenden Tipp für Sie. Besuchen Sie unser Besucherzentrum und freuen Sie sich über vergünstigte Eintrittspreise.

Vom 27. bis 29. Dezember 2012 laden wir die Bevölkerung aus der Region, Heimaturlauber aber natürlich alle Interessierten zu spontanen Besichtigungen der Werft ein.

Bereits zum elften Mal werden die „Tage der Region“ von der Papenburg Tourismus GmbH veranstaltet. Im Mittelpunkt des Interesses dürften in diesem Jahr die beiden Kreuzfahrtschiffe AIDAstella und Norwegian Breakaway stehen, die sich derzeit auf der Werft im Bau befinden. Beide Schiffe sind in einem weit fortgeschrittenen Fertigungsstadium und sind somit das Highlight der Besichtigung.

Aber auch die ersten Blöcke der Norwegian Getaway sind gut zu sehen und so lässt sich hier das Blockbauprinzip der Werft besonders gut nachvollziehen. Natürlich erwarten Sie außerdem einmalige Exponate, informative Filme sowie eine voll eingerichtete Musterkabine.

In einem großen beheizten Zelt, in der Nähe des neuen Besucherturms vor dem Tor 1 des Werftgeländes, können sich die Gäste wie immer bei wärmenden Getränken sowie Mittagessen und Kuchen stärken. Hier befindet sich auch ein Stand mit Souvenirs sowie die Kasse, an der die reservierten Karten abzuholen sind. Ausgangspunkt aller Führungen ist das Tor 1 bzw. der Besucherturm am Werftgelände. Von hier aus starten – soweit genügend Anmeldungen vorliegen – alle 20 Minuten die Besichtigungstouren. Kostenlose Parkmöglichkeiten an der Werft sind entsprechend ausgeschildert.

Es wird empfohlen, Tickets für die Werftführung im Voraus zu reservieren.
Weitere Informationen und Ticketbestellungen unter 04961 83960 und
www.papenburg-tourismus.de

Freitag, 16. November 2012

250.000. Gast des Jahres 2012 im Besucherzentrum

Die MEYER WERFT und die Papenburg Tourismus GmbH (PTG) konnten gestern einen besonderen Gast im Besucherzentrum der MEYER WERFT begrüßen. Winfrid Tripp aus Habichtswald war der 250.000. Besucher des Jahres 2012.
Anlässlich dieses Ereignisses wurde der Jubiläums-Gast von der Werft und von der PTG mit Geschenken überrascht. So konnte er sich über das gerade neu im Sortiment aufgenommene MEYER WERFT Polo-Shirt, ein AIDA-Modell, eine DVD über die MEYER WERFT sowie weitere Werft-Souvenirs freuen.

Begrüßung des Jubiläums-Gastes im Besucherzentrum der MEYER WERFT
Die Gruppe um Herrn Tripp reiste mit dem DER Reisebüro aus Kassel nach Papenburg. Das Unternehmen veranstaltet für seine Kunden regelmäßige Fahrten zur MEYER WERFT. Die Gruppe war sichtlich begeistert von der Welt des Schiffbaus und den beiden neusten Kreuzfahrtschiffen, der AIDAstella und der Norwegian Breakaway. Beide Schiffe befinden sich derzeit auf der Werft im Bau und sind hautnah zu erleben.

Dienstag, 23. Oktober 2012

Sieben Jahre, fünf Schiffe, eine Klasse

Mit der Ablieferung der Celebrity Reflection ist sie nun vollständig – die Solstice-Klasse der amerikanischen Reederei Celebrity Cruises.

Im September 2005 wurde das erste Schiff der Klasse in Auftrag gegeben. Nach sieben Jahren der guten Zusammenarbeit zwischen Reederei, Werft sowie den 800 Partnerfirmen pro Schiff ist die Solstice-Klasse nun komplett und es wurden großartige Schiffe gebaut.

In nur sieben Jahren entstanden fünf Schiffe der Solstice-Klasse mit insgesamt 614.000 BRZ und einem Auftragsvolumen von rund 3 Mrd. Euro. Alle fünf Schiffe wurden Termingerecht, oder sogar vor dem ursprünglich vereinbarten Terminen abgeliefert. Etwa 800 Partnerfirmen und 2.500 Mitarbeiter der MEYER WERFT haben an den Schiffen gearbeitet. Täglich waren bis zu 1.100 Menschen an Bord eines Schiffes beschäftigt. Insgesamt waren rund 10.000 Menschen an dem Bau jedes einzelnen Schiffes beteiligt.

Die Schiffe der Solstice-Klasse haben in der Region für ca. 5.000 Jobs und in ganz Deutschland sogar für 21.000 Arbeitsplätze gesorgt. Es wurden für die Schiffe 11.119 Kabinen, 20 Hauptmaschinen, 10 Azipods, 18.200 Festtelefone, 13.000 km Kabel, 1.600 t Farbe und 5 Theater verbaut.



Weitere Zahlen und Fakten zu den fünf Schiffen
  • Insgesamt 614.000 BRZ
  • Rund 800 Lieferanten haben beim Bau der fünf Schiffe mitgewirkt
  • 2.500 Mitarbeiter der MEYER WERFT haben an den Schiffen gebaut
  • Täglich haben zwischen 800 und 1.100 Menschen gleichzeitig an Bord der Schiffe gearbeitet
  • Es wurden genau 11.119 Kabinen für Passagiere und Crew eingebaut
  • Ca. 16.500 Passagiere können nun gleichzeitig auf den Schiffen der Solstice-Klasse Urlaub machen und werden dabei von 6.355 Besatzungsmitgliedern begleitet
     
  • Alle fünf Schiffe hintereinander gereiht sind über 1,6 km lang
  • 20 Hauptmaschinen bringen die Schiffe auf eine Leistung von insgesamt rund 330.000 K (450.000 PS)
  • 10 Azipods bringen die Schiffe voran
  • 1.600 t Farbe wurden für alle Schiffe verbraucht
  • Rund 13.000 km Kabel und über 1.000 km Rohrleitungen wurden verlegt
  • Ca. 5.500 m² echter Rasen wurde verlegt (Fußballfeld: 7.140 m²)
  • 5 Theater mit insgesamt 5.500 Sitzplätzen wurden eingebaut
  • In 80 Shops können die Passagiere einkaufen und in 50 Restaurants essen gehen

Freitag, 5. Oktober 2012

Türen auf für die Maus im Besucherzentrum


Maus-Fans im Besucherzentrum der MEYER WERFT

Hundert begeisterte Fans der „Sendung mit der Maus“ waren am 3. Oktober zu Besuch im Besucherzentrum der MEYER WERFT. Die Sendung mit der Maus veranstaltete den großen Türöffner-Tag und auch wir ließen uns nicht zweimal bitten und öffneten die Türen zum Schwimmenden Klassenzimmer und damit zur Welt des Schiffbaus.
Wo sonst nur Schulklassen spannenden Unterricht in direkter Nähe zu einem Kreuzfahrtschiff erleben, waren an diesem Tag 100 Kinder mit Ihren Eltern aus Nordrhein Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Hessen zu Besuch.
Bei den Programmen „Wir bauen ein Kreuzfahrtschiff“ und „Warum schwimmt ein Schiff“ stand neben vielen spannenden Experimenten auch ein Rundgang durch das Besucherzentrum der MEYER WERFT auf dem Programm.  Während Nora Trendelkamp aus Recklinghausen die Experimente mit der „Schwimmenden Büroklammer“ genauso „super“ fand wie die Elektrostation, hat es Johanna Wiese aus Nortmoor so gut auf der Meyer Werft gefallen, dass sie gerne wiederkommen möchte.
Und das ist auch kein Problem, denn das Schwimmende Klassenzimmer startet ab dem 1. November wieder mit insgesamt vier Programmen und vielen spannenden Experimenten in die neue Saison. Das Angebot richtet sich an die Schulklassen 1 bis 5 und ist von November bis März buchbar. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Weiter Informationen zum Schwimmenden Klassenzimmer finden Sie auf der Homepage der MEYER WERFT oder der Papenburg Tourismus GmbH.
Alle, die beim großen Türöffner-Tag nicht dabei sein konnten, können sich hier das Video der Veranstaltung ansehen.

Dienstag, 25. September 2012

Neue Website setzt Akzente im Netz

Seit dem 24. September sind wir mit einer aktualisierten Website online. Mit frischem Erscheinungsbild sowie aktualisiertem und erweitertem Angebot präsentieren wir uns ab sofort im Netz.
Die alte Website war bereits 1997 online gegangen und über die Jahre gewachsen. Sie bot viele Informationen, doch ebenso wie die technische Basis für den Internetauftritt, waren auch das Design und der Inhalt in die Jahre gekommen. Zeit also, alles einmal grundlegend zu überarbeiten.
Das Ziel des neuen Auftritts ist es, die in der Vergangenheit zur Verfügung gestellten Informationen besser zugänglich zu machen, über unsere Schiffe, über die Werft, aber auch über viele weitere Themen. Viel Zeit und Arbeit haben wir in die Neugestaltung investiert, um ein moderneres Design, eine übersichtlichere Navigation und besseren Service bieten zu können.
Und für jeden ist etwas dabei: Leseratten können unsere Publikationen durchblättern, wer uns etwas sagen möchte, kann dies gerne im Gästebuch tun und wer beim Bau unserer Kreuzfahrtschiffe helfen will, findet vielleicht im Bereich Karriere den Einstieg.
 Aber auch der beliebte Blick in die Baudocks ist weiterhin Teil der Website. Als kleines Bonbon gibt es darüber hinaus noch die Möglichkeit, bei einem Online-Spiel  selbst das Ruder in die Hand zu nehmen und eines unserer Schiffe über die Ems in die Nordsee zu navigieren.
Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden des neuen Internetauftritts!
Bewegte Bilder, wie zum Beispiel von der Überführung unseres neuesten Luxusliners, gibt es natürlich auch. Entweder auf unserer Website, bei YouTube oder gleich hier:


Freitag, 31. August 2012

Super Stimmung beim Festival vorprogrammiert


Schon in den vergangenen Jahren waren die Festivals ein voller Erfolg.
Am 8. September ist es wieder soweit – Das Papenburg Festival 2012 findet auf dem Gelände an der Meyer Werft statt. Wie auch in vergangenen Jahren wird ein tolles Programm geboten und für jedes Alter ist etwas Passendes dabei: Mit fünf Top Künstlern feiern wir vor imposanter Kulisse – unserem neusten Luxusliner, der Celebrity Reflection.

Ab 14 Uhr ist Einlass und eine Stunde später geht es los: Als erstes wird Newcomerin Cäthe für Stimmung sorgen. Um etwa 16:15 kommt dann für eineinhalb Stunden die Band Frida Gold („Wovon sollen wir träumen“) auf die Bühne. Als besonderes Highlight ist der erfolgreiche Shooting-Star Tim Bendzko („Nur noch kurz die Welt retten“, „Wenn Worte meine Sprache wären“) eingeladen. Sein Auftritt beginnt ab circa 17:45 und danach sind The Boss Hoss an der Reihe, bekannt aus der Casting-Show „The Voice of Germany“.

Mit unserem letzten Gast findet die Veranstaltung einen gelungenen Höhepunkt: Peter Maffay ist bei uns auf der Werft und gibt ab 21:15 ein ganzes Konzert. „Wir freuen uns, dass Peter Maffay Zeit hat, zwischen seiner Open Air- und Tabaluga-Tour in Papenburg zu spielen“, sagt Wolfgang Besemer, Geschäftsführer von Hannover Concerts, Veranstalter des Festivals. Gegen 23 Uhr geht das Spektakel dann seinem Ende entgegen.

Wir freuen uns sehr auf dieses Konzert-Highlight und hoffen, viele von euch dort an einem sonnigen und warmen Spätsommertag zu treffen. Karten gibt es übrigens auch noch. Sie sind unter (0511) 44 40 66, bei Nord-West Ticket, Papenburg Touristik und online unter www.hannover-concerts.de erhältlich. Weiterhin gibt es Tickets in den Geschäftsstellen der Sparkasse Emsland und der Neuen Osnabrücker Zeitung. Sie kosten 25 Euro zuzüglich Gebühren.

Donnerstag, 16. August 2012

Großes Baudock frei für neuen Luxusliner der Norwegian Cruise Line


An der Norwegian Breakaway wird zur Zeit mit Hochdruck gearbeitet.
Endlich kann es richtig losgehen mit dem Bau der Norwegian Breakaway! Die Celebrity Reflection ist raus aus dem Dock – jetzt ist Platz für das neue Schiff. Die Blöcke, die seit Wochen und Monaten zusammengeschweißt und bisher neben dem Baudock gelagert wurden, können nun von unserem 800-Tonnen-Kran, dem „Kaiseradler“, ins Baudock gehoben und dort zu einem fertigen Schiff zusammen gesetzt werden. Das geht so schnell, dass der gesamte Stahlkörper der Norwegian Breakaway schon in rund zwei Monaten stehen wird! Ab dann geht’s an den Feinschliff: Das Schiff muss noch eingerichtet werden, damit es, wie es sich für ein Kreuzfahrtschiff unserer Werft gehört, mit luxuriösem Charme imponieren und bald auf große Reise gehen kann.

Ein besonderes Highlight der Norwegian Breakaway ist ihre Kapazität: Mit einer Größe von 144000 BRZ und über 2000 Kabinen bietet sie Platz für bis zu 4000 Passagiere. Zum Vergleich: Das neu ausgedockte Schiff Celebrity Reflection wird mit etwa 3000 Passagieren auf den Weltmeeren unterwegs sein. Die Breakaway wird 324 lang und knapp 40 m breit. Vier Motoren treiben das Schiff mit 85000 PS bis zu einer Geschwindigkeit von 21,5 Knoten an.

Die Vorbereitungen für das Schwesterschiff, die Norwegian Getaway, laufen ebenfalls schon. Wir sind gespannt auf diese beiden neuen Schiffe.
Hier geht's zum Blog über das Projekt von Norwegian Cruise Line.

Donnerstag, 26. Juli 2012

Mitarbeiter mit Bildungsschraube ausgezeichnet

14 Mitarbeiter erhielten für ihre erfolgreiche Teilnahme
an Weiterbildungsmaßnahmen die Bildungsschraube.
Engagierte Mitarbeiter verdienen eine Auszeichnung. Daher verlieh die MEYER WERFT Akademie Mitte Juli den Teilnehmern an Bildungsmaßnahmen die Bildungsschraube.

Die Geschäftsführer Bernard Meyer und Lambert Kruse überreichten den Mitarbeitern, die erfolgreich an Bildungsmaßnahmen teilgenommen haben, die Auszeichnung. Schon zum zehnten Mal bedankt sich die Werft so bei den Mitarbeitern für die Bereitschaft und die hohe Motivation zur Weiterbildung.

Gleichzeitig konnten 12 Auszubildende nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Bernard Meyer bezeichnete die berufliche Bildung als eine „Investition in die Zukunft – In die Zukunft unseres Unternehmens, der jungen Menschen und der Mitarbeiter.“ Er gratulierte den Absolventen zu ihren Leistungen und bedankte sich für ihre Lernbereitschaft. Die Aus- und Weiterbildung junger Menschen und die Übernahme in entsprechende Beschäftigungsverhältnisse haben einen hohen Stellenwert in unserer Personalstrategie. Denn wir haben schon früh erkannt, dass nur so das hohe Wissens- und Qualitätsniveau der Werft gesichert werden kann.

Die meisten Mitarbeiter sind langfristig bei uns tätig und häufig sind gleich mehrere Generationen einer Familie auf der Werft beschäftigt. So hat sich unser Unternehmen zu einem der wichtigsten Arbeitgeber der Region entwickelt. Wir sehen uns als Unternehmen, das Zukunft bietet. Deshalb und vor allem weil wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Region bewusst sind, fördern wir auch zukünftig die Weiterbildung unserer Mitarbeiter und bilden auch weiterhin über den Eigenbedarf aus.

Mittwoch, 18. Juli 2012

Bau der Celebrity Reflection schreitet voran

Noch knapp einen Monat, dann ist es soweit: Das nächste Kreuzfahrtschiff der Reederei Celebrity Cruises, die Celebrity Reflection, verlässt das Baudock und zeigt sich in voller Größe und Schönheit! Es befindet sich zurzeit in der Endbauphase und wird Mitte August ausdocken. Die Ems-Überführung in Richtung Nordsee ist für Mitte September geplant.
Frischer Lifestyle und ein modernes Design zeichnen alle Schiffe der Celebrity Cruises aus, doch die Reflection ist nicht nur das Schwesterschiff der Solstice, Equinox, Eclipse und Silhouette, die ebenfalls alle aus unseren Hallen kommen, sondern sie hat auch einige Neuerungen zu bieten.
Das 315 Meter lange und 37 Meter breite Schiff ist als einziges der Fünfer-Serie mit einem 16ten Deck ausgestattet. Mit dem neuen Deck bietet die Celebrity Reflection insgesamt 72 zusätzliche Kabinen, ein größeres Pooldeck und mehr Platz im großen Theater. Auch im Haupt- und den Spezialitätenrestaurants stehen mehr Sitzplätze zu Verfügung. So wird die Celebrity Reflection nicht nur mehr Gästen, sondern auch deren verschiedensten kulinarischen Ansprüchen gerecht.
Darüber hinaus sorgen eine Photovoltaikanlage, modernste Dieselmotoren und eine optimierte Wärmerückgewinnung für umweltfreundlichen Kreuzfahrtgenuss.
Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 24 Knoten nimmt die Reflection also demnächst Fahrt auf in tiefere Gewässer. Bis Ende des Jahres sind Kreuzfahrten nach Westeuropa, den Mittelmeerraum, den Transatlantik und in die Karibik geplant.

Mittwoch, 27. Juni 2012

Nachtschwärmer aufgepasst!

Die Celebrity Reflection wird bei der Langen Nacht der Kreuzfahrt
vom Besucherzentrum aus zu bewundern sein.
Es ist wieder soweit - Am 6. Juli findet erneut die lange Nacht der Kreuzfahrt in Papenburg statt. Dann heißt es wieder Spannung, Spiel und viel Spaß bis in die Nacht hinein. Damit nicht nur Nachschwärmer sondern auch die kleineren Schiffsfans auf ihre Kosten kommen, wird schon der Tag zur Nacht gemacht. Das Erlebnis für die ganze Familie beginnt am Nachmittag um 15.00 Uhr am Papenburger Zeitspeicher.

Eine exklusive Weinprobe, eine maritime Meile, Hafenrundfahrten und weitere tolle Aktionen auch für Kinder werden auf dem Gelände rund um das Forum der Alten Werft beim Zeitspeicher präsentiert. Nach dem Motto „Leinen los“ startet um 18.00 Uhr die feierliche Eröffnung mit musikalischer Unterstützung des Shanty Chors „Vör Anker“.

Aber was wäre die Lange Nacht der Kreuzfahrt ohne ein Kreuzfahrtschiff. Ein fast fertiges Schiff kann im Baudock II der MEYER WERFT bewundert werden – die Celebrity Reflection für die Reederei Celebrity Cruises. Im Baudock I der Werft ist die AIDAstella im Bau zu sehen. Das alles kann im Besucherzentrum der MEYER WERFT ab 20.00 Uhr erkundet werden. Erfahren Sie alles über die beeindruckende Welt der Kreuzfahrtschiffe und erleben Sie modernen Schiffbau hautnah. Um zur Werft zu kommen, können Sie den Shuttle-Service nutzen, der zwischen der Innenstadt und der Werft pendelt. Die Fahrt ist im Kreuzfahrtticket, das Sie für 7,50 € bei der Papenburg Tourismus GmbH erwerben können, enthalten.

Mit dem Kauf eines Tickets nehmen Sie übrigens automatisch an einer Verlosung teil. Erster Preis ist eine Minikreuzfahrt für 2 Personen. Es lohnt sich also.

Papenburg Tourismus GmbH
Tel.: 04961/83960
Mail:
info@papenburg-tourismus.de
www.papenburg-tourismus.de

Montag, 18. Juni 2012

Neuer Schornstein für Dampfschiff Prinz Heinrich

Mit Hilfe der Auszubildenden der MEYER WERFT konnte sich der Verein Dampfschiff Prinz Heinrich e.V. über einen neuen Schornstein für das Traditions-schiff Prinz Heinrich freuen. Getreu dem Original, das bereits 1909 von Mitarbeitern der MEYER WERFT gefertigt wurde, bauten unsere Auszubildenden nun einen neuen Schornstein für das Schiff.
Glücklicherweise lagen die Originalpläne vor, so dass er exakt nachgebaut werden konnte. Immer wenn die Arbeit es zuließ, haben die Azubis in der Lehrwerkstatt im Schiffbau an dem Projekt gearbeitet. Mit Hilfe der Ausbilder Hans Reinhold Schulte und Hans Hermann Frey entstand so der 6,5 Meter lange und zwei Tonnen schwere Schornstein. Auch der Durchmesser von 1,3 Meter ist beachtlich.
Für den leuchtend gelben Anstrich sorgten schließlich die Mitarbeiter der Firma ND Coatings. Wie schon der Schornstein vor über 100 Jahren wurde auch der neue komplett gelb gestrichen und am oberen Ende mit einem schwarzen, einem roten und einem blauen Streifen verziert – die „Ostfriesenfarben“.
Organisiert hat das Ganze Jan Behrends (3.v.r.), der von 1964 bis 1988 als Maschinenbau-Meister auf der Werft tätig war und heute sowohl dem Verein Prinz Heinrich als auch der MEYER WERFT noch sehr eng verbunden ist. „Der Kessel und die neuen generalüberholten Dampfmaschinen haben wir bereits eingebaut. Wenn jetzt alles gut läuft, kommt der Schornstein im Juli auf das Schiff“, freute er sich bei der Übergabe des Schornsteins.
Die Prinz Heinrich wurde im Jahr 1909 auf der Meyer Werft gebaut, um schließlich als Fracht- und Fahrgastschiff zwischen Emden und Borkum zu verkehren. Heute hat es sich der gemeinnützige Verein "Traditionsschiff Prinz Heinrich e.V" zur Aufgabe gemacht, den Ems-Borkum-Dampfer wieder in den historischen Zustand zu versetzen. Weitere Informationen zum Verein gibt es hier: www.prinz-heinrich-1909.de.

Mittwoch, 30. Mai 2012

David McAllister war Herr der Rohre

Betriebsleiter Darko Cvoro, Geschäfstführer Bernard Meyer, Ministerpräsident David McAllister und Justizminister Bernd Busemann bei der Eröffnung des neuen Rohrzentrums.
Mit dem Drücken des roten Startknopfes setzten sich die modernen Maschinen des neuen Rohrzentrums der MEYER WERFT in Bewegung und die Produktion begann. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister war eigens angereist, um in einer Feierstunde das neue Rohrzentrum in Betrieb zu nehmen und war somit für den Moment der Herr über die Rohre der Werft.

Mehr als acht Mio. Euro wurden investiert und eine Vielzahl von Baumaßnahmen umgesetzt. Das freut nicht nur die Belegschaft und die Geschäftsführung der MEYER WERFT, sondern auch den Ministerpräsidenten: „Die Landesregierung begrüßt diese große Investition. Sie unterstreicht die Innovationskraft und den unternehmerischen Mut, die hier bei Meyer in Papenburg in besonderer Weise zu Hause sind. Unternehmen, die stetig in neue Technologien investieren, sind am Markt erfolgreich. Dies gilt insbesondere für den Schiffbau.“

Und wie wichtig allein die Rohre für ein Schiff sind zeigen die Fakten: Moderne Kreuzfahrtschiffe haben komplexe Ver- und Entsorgungssysteme an Bord. Rund 250 km Rohrleitungen pro Schiff erfordern diese Anlagen durchschnittlich. Pro Jahr werden auf der Werft so etwa 100.000 Rohre verbaut.

Für das neue Rohrzentrum ist diese Produktionsmenge kein Problem. Modernste Rohrbearbeitungsmaschinen und Schweißroboter, die sich in einer ausgefeilten Methodik die Arbeit mit den Fachleuten teilen, ermöglichen eine hohe Produktivität. „Mit der Investition in das neue Rohrzentrum werden wir deutlich zur Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit beitragen“, ist sich Geschäftsführer Bernard Meyer sicher.

Mittwoch, 16. Mai 2012

Peter Maffay traf Fans auf der MEYER WERFT

15 Nummer-Eins-Alben und mehr als 40 Millionen verkaufter Tonträger kann Peter Maffay vorweisen. Er spielt in den größten Konzerthallen vor tausenden Fans. Damit ist er in der Musikbranche einer der ganz Großen. Aber die Dimensionen in den Hallen der MEYER WERFT beeindruckten ihn dann doch. Kein Wunder, denn schließlich ist die MEYER WERFT ihrerseits eine der Großen in ihrer Branche.

Vier Monate vor dem NDR 2 Papenburg Festival war Peter Maffay zu Gast in Papenburg, um sich schon einmal die außergewöhnliche Kulisse anzuschauen und um einige seiner Fans zu treffen. Vier Leserinnen der Ems-Zeitung hatten das Treffen mit dem Star bei einem Gewinnspiel gewonnen. Aber nicht nur die Gewinnerinnen des Meet & Greet haben sich gefreut ihr Idol zu treffen. Auch einige unserer Mitarbeiter ließen es sich nicht nehmen, Peter Maffay zu begrüßen und sich von ihm den Helm signieren zu lassen.

Am 8. September ist Peter Maffay der Headliner des NDR 2 Festivals. Zum Programm des Festivals gehören außerdem The BossHoss, Tim Bendzko, Frida Gold und Cäthe. Somit erwartet alle Besucher ein großes Staraufgebot, eine beeindruckende Kulisse und eine einmalige Atmosphäre.

Donnerstag, 26. April 2012

Die Werft hautnah erleben

Mit Helm, Schutzbrille und Schweißgerät
Pünktlich um 9.00 Uhr öffneten sich heute die Tore der MEYER WERFT für die nächste Generation. Mit festem Schuhwerk und passender Kleidung ausgerüstet, voller Erwartung und Neugier, konnten wir 40 Jungen und Mädchen herzlich bei uns zum bundesweiten „Zukunftstag“ begrüßen. Beim Besuch im Kino des Besucherzentrums konnten gleich zu Beginn die drängendsten Fragen beantwortet werden.
Die Jugendlichen versuchten am PC eigene Bauteile zu konstruieren.
Wo soll zuerst hingeschaut werden? Schiffsmodelle und riesige bunte Bilder, oftmals größer als sie selbst, zogen die Teens magisch an. Begleitend und informativ konnten sie die Geschichte der Werft und die modernsten Technologien beim Bau der Luxusliner kennen lernen. Um ein Klassenzimmer kamen die Jugendlichen aber auch heute nicht herum. Anders jedoch als das in der Schule, erlebten sie Themen rund ums Schiff und den Schiffbau spannend und praxisnah.
Mit Helm, Schutzbrille und Schweißgerät ging es ans Werk.
In der MEYER WERFT Akademie konnten sie sich durch Aktivitäten der unterschiedlichsten Berufsgruppen beweisen. Wie fühlt es sich an mit Helm, Sichtschutz und Schweißgerät bei erhitzter Atmosphäre zu arbeiten? Wie realistisch ist eine technische Zeichnung und wie schwer es ist eigentlich gleichmäßig zu feilen? Mit viel Engagement und hautnah an den Werkzeugen absolvierten alle ihre Aufgaben mit Bravour. Zu guter Letzt durfte sich jeder von ihnen ein eigenes Kupferarmband mit Namenszug erstellen. Ein unvergesslicher Tag im Namen der beruflichen Zukunft und ganz im Sinne der MEYER WERFT.

Montag, 16. April 2012

Die Überführung der AIDAmar bei YouTube

Und wieder einmal war es soweit: Ein neues Kreuzfahrtschiff hat die Werft verlassen und ihre Überführungsfahrt über die Ems mit Bravour absolviert. Alles lief reibungslos und so erreichte die AIDAmar am Freitag, den 13. April eine Stunde früher als geplant ihr Ziel Emden.
Die AIDAmar war das nunmehr 33. Kreuzfahrtschiff, das die Ems-Passage antrat und doch fanden sich wieder tausende Schaulustige am Werfthafen und an den Deichen ein, um das beeindruckende Spektakel zu bestaunen. Dabei war die Überführung sehr kurzfristig vom Wochenende auf den Donnerstagabend vorverlegt worden. Denn für diesen Zeitpunkt wurden ideale Witterungsbedingungen und Wasserstände vorhergesagt.
Als Entschädigung für all diejenigen, die die Überführung nicht direkt vor Ort verfolgen konnten, haben wir die wichtigsten Momente in einem kleinen Video zusammengefasst:


Schauen Sie doch einfach einmal bei unserem YouTube-Channel vorbei und sehen Sie sich auch andere Videos rund um die Werft und die von uns gebauten Schiffe an:  YouTube - MeyerWerft1795

Donnerstag, 29. März 2012

Sie wird vor die Tür gesetzt und lächelt trotzdem

Noch liegt die AIDAmar im Dock. Am Sonntag
kommt sie dann endlich vor die Tür.
Tor auf für die AIDAmar. Am Sonntag, den ersten 1. April wird die AIDAmar in den frühen Morgenstunden das schützende Dach unseres Baudocks I verlassen und dabei ihr schönstes Lächeln zeigen.

Das Ausdocken des neuen Clubschiffes beginnt etwa um 07.30 Uhr*. Gegen 10.00 Uhr wird die AIDAmar in den Werfthafen verholt. Dort werden unterschiedliche Tests durchgeführt und nach getaner Arbeit wird der Luxusliner voraussichtlich gegen 19.00 Uhr am Ausrüstungspier der Werft festmachen.

Bevor das neuste AIDA-Schiff nach Emden aufbricht, können alle Besucher und AIDA-Fans zwei Wochen lang das Ergebnis der monatelangen Arbeit unserer Mitarbeiter bewundern.

Der nun schon sechste AIDA-Neubau aus Papenburg hat eine Länge von 252 Metern und ist 32.2 Meter breit. Er verfügt über 1.097 Kabinen und erreicht eine Geschwindigkeit von über 22 Knoten.

Begleitet von ihren drei Schwestern  AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol wird die AIDAmar am 12. Mai 2012 im Rahmen des 823. Hamburger Hafengeburtstages feierlich getauft.

*Wetterbedingte zeitliche Änderungen beim Ausdocken sind möglich.

Freitag, 23. März 2012

Im September retten wir die Welt

Papenburg Festival 2012 mit Peter Maffay, The Boss Hoss, Tim Bendzko und Frida Gold

Peter Maffay, © Andreas Ortner
 Auch in diesem Jahr wird das NDR 2 Papenburg Festival an der MEYER WERFT stattfinden. Eine Reihe von bekannten und sehr erfolgreichen Künstlern wird uns am 8. September vor der spektakulären Kulisse der Celebrity Reflection unterhalten. Mit Peter Maffay werden wir „über sieben Brücken“ gehen, mit The Boss Hoss zu cooler Country-Musik tanzen, mit Frida Gold fragen wir uns „wovon wir träumen sollen“ und mit Tim Bendzko werden wir „mal kurz die Welt retten“. Gespannt können wir auch auf die Newcomerin Cäthe sein, die als erste auf der Bühne stehen wird.

„‘Der Sound der 80er und die beste Musik von heute‘ - besser als mit diesen Künstlern können wir unsere musikalische Philosophie nicht live präsentieren“, sagt Fred Schoenagel, Musikchef von NDR 2. Durch das Programm führen Holger Ponik und Ilka Petersen aus „Ponik und Petersen - der NDR 2 Morgen“. Unterstützt werden sie von ihrem Kollegen Jens Mahrhold aus dem NDR 2 Vormittag.

Schon heute (23. März) startet der Vorverkauf. Die Tickets kosten 25 Euro zuzüglich Gebühren und sind unter (0511) 44 40 66 oder (01805) 11 77 50 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen), bei Nord-West Ticket, Papenburg Touristik und online unter www.hannover-concerts.de erhältlich. Weiterhin sind Tickets in den Geschäftsstellen der Sparkasse Emsland und der Neuen Osnabrücker Zeitung erhältlich.

Einlass auf das Festivalgelände ist am Sonnabend, 8. September, um 14.00 Uhr. Beginn ist um 15 Uhr. Veranstalter ist die Hannover Concerts GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft.

2002 fand das Festival vor der MEYER WERFT zum ersten Mal statt. NDR 2 konnte im Laufe der Jahre nationale und internationale Künstler wie die Scorpions, Sunrise Avenue, Simple Minds, Meat Loaf, Reamonn, UB 40 und Stanfour für die Veranstaltung gewinnen.

The Boss Hoss, © Eric Weiss


Tim Bendzko, © Alexander Gnädiger

Donnerstag, 1. März 2012

Auf zur Jungfernfahrt!


Die Disney Fantasy in New York (© Disney Cruise Line)
Die erste Fahrt der Disney Fantasy führte sie von ihrem „Geburtsort“ Papenburg über die Ems nach Eemshaven. Ihre Jungfernfahrt war diese Ems-Fahrt allerdings noch nicht. Auch die erste Einstellungs-fahrt, die daraufhin folgte und die große, mehrere Tage andauernde Probefahrt auf der Nordsee galten noch als Testfahrten. 

Doch welche Fahrt ist die Jungfernfahrt? Auch wenn es kaum zu glauben ist, die Atlantiküberquerung, die 12 Tage dauerte und die Disney Fantasy nach New York führte, war es nicht.

Ist die Taufe das entscheidende Kriterium? Die Taufe der  Disney Fantasy findet erst heute Abend in New York statt. Eine Champagnerflasche wird an ihrem Bug zerschellen und ihr wird eine allzeit gute Fahrt gewünscht. Eine gute Jungfernfahrt kann nun also folgen.

Aber nein, noch immer ist es nicht so weit. Zuerst stehen noch einige sogenannte „Preview“-Kreuzfahrten auf dem Programm. Sie führen die Disney Fantasy in die Karibik und schließlich in ihren Heimathafen Port Canaveral in Florida.

Dann ist es endlich soweit. Nach knapp 40 Flusskilometern und tausenden Seemeilen wird sie am 31. März 2012 von Port Canaveral aus zu ihrer Jungfernfahrt auslaufen. Erst diese Fahrt wird die erste unter realen Bedingungen sein, nämlich mit etwa 4.000 Passagieren an Bord und allen was zu einer Kreuzfahrt dazugehört. Eine richtige Urlaubreise also.

Freitag, 17. Februar 2012

Sonne, Mond und Sterne

Bisher fünf Schiffe haben wir für AIDA Crusies fertiggestellt. Darunter die AIDAsol und die AIDAluna. Sonne und Mond sind also schon Teil der Flotte. Im Jahr 2013 heißt es dann Sonne, Mond und Sterne, denn die AIDAstella wird als siebtes und letztes Schiff die AIDA-Serie aus Papenburg komplettieren.

Im Baudock I entsteht derzeit die AIDAmar.
Zunächst gilt es jedoch die AIDAmar fertigzustellen. Erst wenn sie das Dock verlassen hat, kann der Bau der AIDAstella beginnen.
Auch wenn von der AIDAstella bei uns noch kaum etwas zu sehen ist, können Sie schon eine Reise mit ihr buchen. Ihre Jungfernfahrt wird sie gleich nach der Taufe am 17. März 2013 von Warnemünde aus durch Nordeuropa führen. Die Premierensaison verbringt das Clubschiff ebenfalls im Norden und startet ab Mai von Hamburg aus zu zweiwöchigen Kreuzfahrten. Im Winter besucht die AIDAstella die kanarische Inselwelt. Die genauen Reiseziele und Routen der AIDAstella finden Sie im neuen Reisekatalog, den AIDA Cruises am 22. Februar veröffentlichen wird.
Während Sie nun vielleicht schon Ihre erste Reise mit der AIDAstella planen, heißt es für uns volle Konzentration für die AIDAmar. Damit die neueste Kussmundschönheit Anfang April pünktlich das Baudock der Werft verlassen kann, legen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag tatkräftig ins Zeug.

Freitag, 3. Februar 2012

Bringt Kinderaugen zum Leuchten – Die wunderbare Disney Fantasy

Die Disney Fantasy steht kurz vor ihrer Fertigstellung. In nur wenigen Tagen wird sie ihre erste große Reise über den Atlantik antreten, um in den USA vielen Familien einen wunderbaren Urlaub zu bescheren.

In der Zeit, in der sie am Ausrüstungskai der MEYER WERFT und an der Columbuskaje in Bremerhaven lag, hat sie jedoch auch schon hier viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht. Wie beeindruckt vor allem Kinder von der Disney Fantasy sind, zeigen die Bilder von Hannah (9 Jahre) und Greta (5 Jahre). Sie hatten das Kreuzfahrtschiff gesehen, als es noch in Papenburg lag. Wieder zu Hause angekommen, schnappten sie sich gleich ihre Buntstifte und legten los. Die Bilder haben sie uns zugesandt und wir haben uns sehr darüber gefreut. Ein großes Dankeschön an Hannah und Greta!


Sie möchten sich noch einmal das Original anschauen? Dann klicken Sie doch einfach hier und sehen sich das Video der Ems-Überführung der Disney Fantasy an.