Freitag, 27. März 2009

Celebrity Solstice ist Schiff des Jahres 2008

Das Schiff des Jahres 2008 kommt aus Papenburg. Die Wahl des HANSA International Maritim Journal fiel auf die Celebrity Solstice, die wir im Oktober 2008 an die Reederei Celebrity Cruises (Miami/Florida) abgeliefert haben.
In der vergangenen Woche überreichte der Chefredakteur der HANSA Ralf Hinrichs die Urkunde an Bernard Meyer, der sich sichtlich über den Preis freute.

Mit der Auszeichnung gewürdigt wurden schiffbauliches Know-how, Managementleistung, Kreativität und Teamwork. Vor allem aber hat die Umweltfreundlichkeit des Schiffes überzeugt. Besonders energieeffiziente Systeme, eine optimierte Hydrodynamik sowie energiesparende Beleuchtungssysteme (LED) führten zu einer Energieeinsparung von 30 Prozent gegenüber vergleichbaren Kreuzfahrtschiffen.

Im vergangenen Jahr wurde die AIDAdiva mit dem Titel „Schiff des Jahres“ ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung der Celebrity Solstice haben wir nun als erste Werft den Preis zweimal in Folge erhalten. Insgesamt wurde der Meyer Werft seit 1982 bereits zum siebten Mal die Urkunde „Schiff des Jahres“ verliehen.

Freitag, 20. März 2009

Mit der Equinox beginnt der Frühling

Wussten Sie schon, dass heute Tagundnachtgleiche ist? Die Tagundnachtgleiche, an der – wie der Name schon verrät – Tag und Nacht etwa gleich lang sind, markiert den Beginn des astronomischen Frühlings sowie später im Jahr den Beginn des astronomischen Herbstes. All diejenigen, die schon lange keine Lust mehr auf Winter haben, dürfen sich ab heute also auf den Frühling einstimmen. Doch in diesem Jahr sollten auch Kreuzfahrtbegeisterte die Tagundnachtgleiche im Kopf behalten: Das neue Luxuskreuzfahrtschiff Celebrity Equinox (dt. Tagundnachtgleiche) wird gerade in unseren Hallen gebaut und ist mindestens ebenso vielversprechend wie die Aussicht auf Frühling.

Zur Ausstattung, an der gerade fleißig gearbeitet wird, zählt unter anderem die zweitausend Quadratmeter große, echte Rasenfläche auf dem obersten Deck. Hier können Gäste zum Beispiel Golf spielen oder sich bei einem Picknick mit Wein und Käse vergnügen. Neben den breitgefächerten Restaurant-, Bar- und Unterhaltungsangeboten an Bord bietet das Kreuzfahrtschiff mit der AquaClass-Kabinenkategorie vor allem etwas für wellnessorientierte Gäste.

Anfang Juni wird die Celebrity Equinox unser Baudock verlassen und sich in ihrer vollen Schönheit präsentieren. Am zweiten Juni-Wochenende bildet sie die atemberaubende Kulisse für das Musik-Festival bei der Meyer Werft. Gleich am darauffolgenden Wochenende wird sie selbst das Highlight sein. Denn dann wird sie voraussichtlich ihre Überführungsfahrt antreten. Zu ihrer Jungfernfahrt wird die Celebrity Equinox am 31. Juli in Southampton aufbrechen und zunächst drei Monate lang in Europa unterwegs sein. Im November überquert sie den Atlantik, um dann zunächst in der Karibik im Einsatz zu sein.

www.celebritycruises.de
www.cruise-blog.de

Freitag, 13. März 2009

Im Restaurant: Knigge für Kreuzfahrtneulinge

Wer auf einer Kreuzfahrt ungeniert speisen möchte, sollte einige Regeln beachten. Denn hier gilt nicht: Wer zuerst kommt, „mahlt zuerst“. Wer gleich beim ersten Essen in den Saal stürmt, um sich die besten Sitzplätze zu sichern, hat sich getäuscht: Auf den meisten Schiffen gibt es zumindest für das Abendessen feste Plätze. Lediglich für das Frühstück und Mittagessen gilt die freie Platzwahl.

Kennen sollten Kreuzfahrturlauber zudem den „Captain’s Table“: Zu bestimmten Anlässen sitzt der Kapitän mit den Gästen an einem Tisch. Wer eine Einladung erhält, sollte diese weder ablehnen, noch nach dem Hauptgang das Weite suchen. Darüber hinaus gilt für all diejenigen, die nach dem letzten Cocktail im Mondenschein an der Reling spazieren gehen: Lieber flache Schuhe anstatt High Heels anziehen, um nicht „über Bord“ zu rutschen.

Falls nicht ausdrücklich im Reisepreis enthalten, werden Trinkgelder üblicherweise gegen Ende der Reise Tischkellnern, Barkeepern und dem Kabinenpersonal gereicht. Offizielle Empfehlungen über die Höhe des Trinkgeldes (pro Tag und Passagier) erhalten Kreuzfahrtneulinge in der Regel bei den Reedereien. Je nach Zufriedenheit kann die Höhe des Trinkgeldes natürlich variieren.