Freitag, 24. Juli 2009

Grüne Aussichten für die Kreuzfahrtbranche

Weiße Wolken statt dunkler Rauch – ein Ergebnis, das in der Kreuzfahrt-branche bereits in Kürze wahr werden kann. Die maritime Branche setzte bisher auf besondere Unterwasseran-striche, eine optimierte Hydrodynamik, den Einsatz von Solarzellen und ökonomische Fahrweisen durch optimierte Routenplanung. Auch bei der Energieversorgung und bei Antrieben hat es in den vergangenen 10 Jahren bereits viele Verbesserungen gegeben. Doch nun sollen Brennstoffzellen ein noch umweltfreundlicheres Zeitalter einläuten.

Ob Energieeinsparungen, Geräuschentwicklung und schadstoffarmer Betrieb – Brennstoffzellen bieten weitere Vorteile gegenüber herkömmlichen Verbrennungsmotoren: Je nach Typus setzen sie Wasserstoff chemisch in Strom und Wärme um, so dass lediglich Wasserdampf als Abfallprodukt an die Umwelt abgegeben wird. Mit 90 Prozent hat die Brennstoffzelle zudem einen deutlichen höheren Wirkungsgrad als jede andere Art der Stromerzeugung.

Auch die MEYER WERFT setzt Hoffnungen in das System der Brennstoffzelle, das mehr wie eine Batterie als ein konventioneller Motor funktioniert. Bereits 2012 soll in Papenburg das erste Kreuzfahrtschiff mit einer Brennstoffzellenanlage als Hilfsmotor für den „Stand-by-Betrieb“ in den Häfen ausgestattet werden. Die Reederei AIDA Cruises beispielsweise möchte ihre Neubauten zukünftig damit ausstatten.

Den Startschuss zur Erprobung der Leistungsfähigkeit von Brennstoffzellen gab Anfang Juli die Initiative „e4ships“ – einem Gemeinschaftsprojekt der maritimen Industrie, Brennstoffzellenherstellern und Politik. Ziel des Projekts ist es, eine emissionsfreie Energieversorgung in der Schifffahrt zu sichern.

Montag, 29. Juni 2009

Kussmundmaler für AIDAblu gesucht

Am 4. Juli 2009 bekommt das neueste Schiff der AIDA Flotte, AIDAblu, seinen roten Kussmund aufgemalt. Aus diesem Anlass starten AIDA Cruises und wir als Bauwerft eine gemeinsame Aktion.

Wer selbst einmal AIDAblu die roten Lippen nachziehen möchte, kann sich jetzt als Kussmundmaler bewerben. Am Samstag, 4. Juli 2009, ist es dann für sieben glückliche Gewinner so weit: Sie können sich während des Besuchs bei uns auf der Meyer Werft in Papenburg mit dem eigenen Pinselstrich auf AIDAblu verewigen. Bewerbungen sind bis zum 1. Juli 2009 unter der E-Mail-Adresse weblounge@aida.de möglich.

Schreiben Sie uns einfach, warum Sie der perfekte Kussmundmaler sind und was Sie mit AIDAblu verbindet. Dazu Ihr Name, Alter und Kontaktdaten. Und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Die Malaktion findet am 4. Juli 2009 von 10 bis 12 Uhr auf der Meyer Werft statt. Freuen Sie sich auf eine Führung durch unser Besucherzentrum und natürlich auf eine aufregende, exklusive Begegnung mit der AIDAblu. Die Bahnreise nach und von Papenburg ist im Gewinnpreis eingeschlossen.

AIDAblu ist das siebte Schiff der AIDA Flotte und der vierte von insgesamt sechs Neubauten, den wir für AIDA bauen. Am 9. Februar 2010 wird das Kreuzfahrtschiff im Hamburger Hafen getauft. Mit 252 Metern Länge und 32,2 Metern Breite sowie 71.1000 BRZ bietet AIDAblu aufregendes Design mit dem gläsernen Theatrium, den größten Wellnessbereich der Weltmeere sowie das erste Brauhaus auf einem Kreuzfahrtschiff.

Dienstag, 16. Juni 2009

Farbenspiele

Die Celebrity Equinox liegt derzeit am Ausrüstungskai und wir sehen sie immer wieder in einem anderen Licht.

Mittwoch, 20. Mai 2009

Der Umwelt zu liebe: Die Celebrity Equinox

Ist Energie sparen in der Kreuzschifffahrt möglich? Nach der erfolgreichen Ablieferung der Celebrity Solstice von der Meyer Werft besteht daran kein Zweifel mehr. Denn das erste von fünf Schiffen für die Reederei Celebrity Cruises hat nicht nur durch seine Größe überzeugt – mit fast 30 Prozent Energieeinsparung ist die Celebrity Solstice auch bemerkenswert umweltfreundlich. Nun folgt der zweite Kreuzfahrtriese dieser Art: Auch die Celebrity Equinox überrascht mit neuester Solartechnik.

Dass die Celebrity Equinox das Thema Energieeffizienz aufnimmt, ist unverkennbar – auch hier wurden eine Photovoltaik-Anlage und ein spezieller Unterwasser-Anstrich angebracht, ebenso wie eine optimierte Hydrodynamik und ein besonders effizientes Beleuchtungssystem zu erheblichen Energieeinsparungen beitragen. So zeichnet sich die Celebrity Equinox durch die Ausstattung mit zwei verschiedenen Arten von Solarzellen aus: Während die erste Modulvariante mit einer sogenannten Solarfolie bezogen ist, findet sich die zweite in Form von Isolierglas in den Glasdächern des Solariums und des Atriums wieder.

Kosten- und energiesparend setzt die Meyer Werft somit neue Maßstäbe in der Kreuzschifffahrt: Ein erheblicher Teil der Kohlenstoffdioxid-Emission kann durch die Installationen eingespart werden. Grüne Aussichten also, für eine boomende Branche.

Freitag, 8. Mai 2009

Wo Generationen sich treffen.

Mit einem Ozeanriesen das weite Meer zu bereisen - ein Erlebnis, das nur der Zielgruppe Senioren vorbehalten ist? Nein, im Gegenteil: Heute liegen Kreuzfahrten generationsübergreifend im Trend und junge Menschen entscheiden sich zunehmend für diese neue Art von Urlaub. Ob jung oder alt: Kreuzfahrten decken die unterschiedlichsten Interessen ab. Egal ob ein Clubschiff von AIDA oder Easy Cruise - dass es für jedes Alter die passende Route und das passende Schiff gibt - von Expeditionsreisen auf dem Flusskreuzfahrtschiff bis hin zu Wellness-Reisen auf Luxuslinern - sorgt seit Jahren für einen regelrechten Touristik-Boom in der Branche. Denn nicht nur die Auswahl der Schiffe hat sich in den letzten Jahren vervielfacht. Sogar das Angebot der Themenreisen ist auf jedes Alter zugeschnitten.

Das stellt natürlich auch die Hersteller dieser Schiffe vor neue Herausforderungen. So baut die Meyer Werft nicht nur Theater und 4D-Kino in ihre Schiffe ein, sondern riesige Wellness- und Fitness-Landschaften sowie jüngst einen eigene Glasbläserei oder Brauerei an Bord. Das man auf dem Oberdeck nicht nur geräumige Pools, sondern einen eigenen Rasen zum Putten oder Kricket spielen findet, ist praktisch normal.

Die Vielfalt dieser Reiseform wird gerade von der jüngeren Generation häufig unterschätzt. Dabei gibt es für Jugendliche eigens organisierte Kreuzfahrten. Zum Beispiel werden Sprachreisen in Verbindung mit einer Kreuzfahrt-Reise angeboten. Wer also einmal Kreuzfahrtluft schnuppern möchte, braucht heute keine Bedenken mehr zu haben, womöglich der jüngste Passagier an Bord zu sein.

Freitag, 24. April 2009

Das Erfolgsgeheimnis der Kreuzfahrt

Kreuzfahrten sind beliebter denn je. Doch längst stehen nicht mehr die Landgänge allein im Mittelpunkt. Das Kreuzfahrtschiff selbst ist das Reiseziel.

An Bord der neuen Megaliner gibt es vielfältige Freizeitangebote: Golfrasen, Surfanlagen, Wellness-Bereiche, Theater, Bowlingbahnen, Aqua-Parks und weitere außergewöhnliche Angebote. Ob eine Kreuzfahrt durch die Karibik, durch das Mittelmeer oder ins Eis – die Seetage bieten viele Unterhaltungsmöglichkeiten.

Warum sollte man noch von Bord gehen, wenn das Schiff selbst ein Erlebnis ist? Im letzten Jahr haben wir mit der Celebrity Solstice einen Luxusliner der besonderen Art abgeliefert: Neben zahlreichen luxuriösen Raffinessen und Freizeitprogrammen, haben Gäste hier zum ersten Mal die Möglichkeit, Golf, Boccia oder Krocket auf einer 2.130 Quadratmeter großen „echten“ Rasenfläche zu spielen. Zudem beeindruckt das Schiff mit einer eigenen Glasbläserei, die vom Corning Museum of Glass betrieben wird.

Mit der AIDAluna wurde in diesem Jahr erstmals ein Schiff abgeliefert, auf dem neben einem 4D-Kino auch ein Freilichtkino eingebaut wurde. Die AIDAluna und ihre kommenden Schwesterschiffe bieten damit ein Kinoerlebnis der besonderen Art.

Donnerstag, 16. April 2009

Top-Stars beim Festival an der Meyer Werft

Neue große Banner an der A 31 und direkt an der Meyer Werft weisen seit heute auf eine besondere Veranstaltung in Papenburg hin. Das Papenburg Festival 2009.

NDR 2 präsentiert am Sonnabend, den 13. Juni 2009, das Papenburg Festival mit vielen Top-Stars: Reamonn, James Morrison, Ich & Ich, Stefanie Heinzmann und Van Velzen kommen nach Papenburg. Der Vorverkauf ist bereits erfolgreich angelaufen. Bisher wurden bereits mehr als 4000 Tickets verkauft. Die Banner, die heute von der Firma Nietiedt Gerüstbau aufgestellt wurden, sind sechs Meter breit und vier Meter hoch und sollen den Vorverkauf weiter unterstützen.

Die Band Reamonn rund um den irischen Sänger Rea Garvey landete im Jahr 2000 mit "Supergirl" einen Megahit. Seitdem ist Reamonn mit Singles wie "Through The Eyes Of A Child" und "Million Miles" in den Charts. Der Brite James Morrison gibt nur 6 Konzerte in Deutschland. Im Norden spielt er nur noch einmal in Hamburg. Er startet seine Tour in Papenburg. Wie Reamonn, Ich&Ich und die anderen Künstler gibt er ein vollständiges Konzert. Die Single "Broken Strings" mit Nelly Furtado ist seit Wochen in den Charts. Mehr als 1,2 Millionen Exemplare verkaufte Ich & Ich von ihrem zweiten Album. Im Februar wurde die Band als "Beste Band national Rock/Pop" mit dem ECHO ausgezeichnet. Ebenso ausgezeichnet auf der diesjährigen ECHO-Verleihung wurde Stefanie Heinzmann, die ebenfalls in Papenburg auftritt. In den Niederlanden, nur wenige Kilometer von Papenburg entfernt, ist Van Velzen bereits ein Superstar. Sein Debütalbum "Unwind" stieg umgehend auf Platz eins der niederländischen Charts.

Vor der beeindruckenden Kulisse unseres neuen Luxusliners Celebrity Equinox präsentieren die NDR2-Moderatoren das hochkarätige Musikprogramm. Ein Besuch lohnt sich also in jedem Fall. Die Tickets kosten lediglich 20 Euro plus Gebühren.

Hier einige Impression von früheren Festivals an der Meyer Werft:

Freitag, 3. April 2009

AIDAluna: Die Taufe live erleben

Viele haben ihren Bau verfolgt. Den Brennstart im Mai 2007, die Kiellegung im März 2008 und das Ausdocken sowie die Emspassage im Februar dieses Jahres. Vor knapp drei Wochen war die Bauzeit nun zu Ende und wir haben die AIDAluna an die Reederei abgeliefert.

Mit den Höhepunkten rund um das neue Clubschiff ist es damit aber noch nicht getan. Denn morgen wird die AIDAluna noch einmal im Mittelpunkt stehen. Auf Mallorca wird sie gegen 22 Uhr von dem internationalen Topmodel Franziska Knuppe feierlich getauft. Und Sie können dabei sein!

Unter der Webadresse www.aida.de/aidaluna sendet AIDA.tv am Taufabend ab 18 Uhr sechs Stunden Live-Bilder vom Schiff. Eine echte Weltpremiere, denn noch nie zuvor wurde eine Schiffstaufe als Live-Übertragung per Satellit und per Twitter begleitet. Die Kamerateams und Webreporter von AIDA Cruises sind den ganzen Abend für Sie unterwegs. Sie sind überall dabei, wo es am aufregendsten ist und verpassen nichts!

Neben dem wichtigen Moment, wenn Topmodel Franziska Knuppe die Champagnerflasche am Bug von AIDAluna zerschellen lässt, werden Ausschnitte des exklusiven Entertainmentprogramms zur Schiffstaufe live übertragen: Nach dem Auftritt des Comedians Kaya Yanar glänzt der Abend mit hochkarätigen Konzerten. Neben der deutschen Band Pur begeistern die Popmusik-Acts Marquess und Sängerin Loona mit ihren Live-Auftritten. Ein Violinkonzert des Stargeigers David Garrett rundet das Showprogramm ab. Die Moderatorin, Sängerin und Schauspielerin Barbara Schöneberger führt gemeinsam mit ihrem Kollegen Pierre Geisensetter durch die festliche Nacht.

Hier können Sie die Taufe der AIDAluna live erleben.

Freitag, 27. März 2009

Celebrity Solstice ist Schiff des Jahres 2008

Das Schiff des Jahres 2008 kommt aus Papenburg. Die Wahl des HANSA International Maritim Journal fiel auf die Celebrity Solstice, die wir im Oktober 2008 an die Reederei Celebrity Cruises (Miami/Florida) abgeliefert haben.
In der vergangenen Woche überreichte der Chefredakteur der HANSA Ralf Hinrichs die Urkunde an Bernard Meyer, der sich sichtlich über den Preis freute.

Mit der Auszeichnung gewürdigt wurden schiffbauliches Know-how, Managementleistung, Kreativität und Teamwork. Vor allem aber hat die Umweltfreundlichkeit des Schiffes überzeugt. Besonders energieeffiziente Systeme, eine optimierte Hydrodynamik sowie energiesparende Beleuchtungssysteme (LED) führten zu einer Energieeinsparung von 30 Prozent gegenüber vergleichbaren Kreuzfahrtschiffen.

Im vergangenen Jahr wurde die AIDAdiva mit dem Titel „Schiff des Jahres“ ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung der Celebrity Solstice haben wir nun als erste Werft den Preis zweimal in Folge erhalten. Insgesamt wurde der Meyer Werft seit 1982 bereits zum siebten Mal die Urkunde „Schiff des Jahres“ verliehen.

Freitag, 20. März 2009

Mit der Equinox beginnt der Frühling

Wussten Sie schon, dass heute Tagundnachtgleiche ist? Die Tagundnachtgleiche, an der – wie der Name schon verrät – Tag und Nacht etwa gleich lang sind, markiert den Beginn des astronomischen Frühlings sowie später im Jahr den Beginn des astronomischen Herbstes. All diejenigen, die schon lange keine Lust mehr auf Winter haben, dürfen sich ab heute also auf den Frühling einstimmen. Doch in diesem Jahr sollten auch Kreuzfahrtbegeisterte die Tagundnachtgleiche im Kopf behalten: Das neue Luxuskreuzfahrtschiff Celebrity Equinox (dt. Tagundnachtgleiche) wird gerade in unseren Hallen gebaut und ist mindestens ebenso vielversprechend wie die Aussicht auf Frühling.

Zur Ausstattung, an der gerade fleißig gearbeitet wird, zählt unter anderem die zweitausend Quadratmeter große, echte Rasenfläche auf dem obersten Deck. Hier können Gäste zum Beispiel Golf spielen oder sich bei einem Picknick mit Wein und Käse vergnügen. Neben den breitgefächerten Restaurant-, Bar- und Unterhaltungsangeboten an Bord bietet das Kreuzfahrtschiff mit der AquaClass-Kabinenkategorie vor allem etwas für wellnessorientierte Gäste.

Anfang Juni wird die Celebrity Equinox unser Baudock verlassen und sich in ihrer vollen Schönheit präsentieren. Am zweiten Juni-Wochenende bildet sie die atemberaubende Kulisse für das Musik-Festival bei der Meyer Werft. Gleich am darauffolgenden Wochenende wird sie selbst das Highlight sein. Denn dann wird sie voraussichtlich ihre Überführungsfahrt antreten. Zu ihrer Jungfernfahrt wird die Celebrity Equinox am 31. Juli in Southampton aufbrechen und zunächst drei Monate lang in Europa unterwegs sein. Im November überquert sie den Atlantik, um dann zunächst in der Karibik im Einsatz zu sein.

www.celebritycruises.de
www.cruise-blog.de

Freitag, 13. März 2009

Im Restaurant: Knigge für Kreuzfahrtneulinge

Wer auf einer Kreuzfahrt ungeniert speisen möchte, sollte einige Regeln beachten. Denn hier gilt nicht: Wer zuerst kommt, „mahlt zuerst“. Wer gleich beim ersten Essen in den Saal stürmt, um sich die besten Sitzplätze zu sichern, hat sich getäuscht: Auf den meisten Schiffen gibt es zumindest für das Abendessen feste Plätze. Lediglich für das Frühstück und Mittagessen gilt die freie Platzwahl.

Kennen sollten Kreuzfahrturlauber zudem den „Captain’s Table“: Zu bestimmten Anlässen sitzt der Kapitän mit den Gästen an einem Tisch. Wer eine Einladung erhält, sollte diese weder ablehnen, noch nach dem Hauptgang das Weite suchen. Darüber hinaus gilt für all diejenigen, die nach dem letzten Cocktail im Mondenschein an der Reling spazieren gehen: Lieber flache Schuhe anstatt High Heels anziehen, um nicht „über Bord“ zu rutschen.

Falls nicht ausdrücklich im Reisepreis enthalten, werden Trinkgelder üblicherweise gegen Ende der Reise Tischkellnern, Barkeepern und dem Kabinenpersonal gereicht. Offizielle Empfehlungen über die Höhe des Trinkgeldes (pro Tag und Passagier) erhalten Kreuzfahrtneulinge in der Regel bei den Reedereien. Je nach Zufriedenheit kann die Höhe des Trinkgeldes natürlich variieren.

Donnerstag, 26. Februar 2009

AIDAluna als beliebtes Motiv


Mit der AIDAluna hat wieder einmal ein beeindruckendes Kreuzfahrtschiff die Meyer Werft verlassen. Auf ihrem Weg von Papenburg zur Nordsee hat sie viele Sehleute – ob groß ob klein – begeistert und war dabei ein beliebtes Fotomotiv. Besonders beeindruckt hat unser jüngster Neubau aber zwei kleine Kreuzfahrtfans. Sonja (6 Jahre) und Marie (7 Jahre) haben das Clubschiff nicht nur fotografiert, sondern ihre Eindrücke aufgemalt und uns ihre Bilder von der AIDAluna zugesandt. Wir haben uns sehr über die Bilder gefreut. Ein großes Dankeschön an Sonja und Marie!

Mittwoch, 25. Februar 2009

Die Qual der Wahl: Nicht jeder Gast passt auf jedes Schiff

Sollen Abendkleid und dunkler Anzug in den Koffer? Und was organisieren die überhaupt an Ausflügen? Muss ich an Bord Englisch sprechen? Fragen, die sich Urlauber bereits vor Buchung einer Kreuzfahrt stellen sollten. Denn: Im boomenden Kreuzfahrtenmarkt sind die Unterschiede zwischen den Anbietern groß - nicht jeder Gast passt auf jedes Schiff!

Das passende Schiff zu finden ist nicht immer einfach: Reedereien sprechen mit ihren Angeboten ein unterschiedliches Publikum an. Die Bandbreite ist dabei groß: Von Aktivurlaubern und Kulturinteressierten, über Familien und Feinschmeckern, bis hin zu wohlsituierten Mittfünfzigern ist alles möglich.

Die meisten Kreuzfahrtschiffe haben allerdings viele Zwänge „über Bord geworfen“. Nicht selten ist man heutzutage mit einem blauen Blazer „overdressed“. Dennoch gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Bevor Urlauber eine Kreuzfahrt buchen, sollten sie sich stets im Reisebüro sowie durch Onlineportale und Kreuzfahrtführer ausgiebig informieren.

Freitag, 20. Februar 2009

Ball über Bord: Grenzenloses Golfvergnügen

Golf spielen auf hoher See – eine Utopie? Ganz und gar nicht: Für viele passionierte Golfer ist eine „Golf-Kreuzfahrt“ die schönste Art, einen erholsamen Urlaub mit sportlichen Aktivitäten zu verbinden. Zunehmend angeboten werden deshalb Kreuzfahrten, die Golfausflüge zu bekannten und landschaftlich reizvollen Plätzen oder aber eine Vielzahl an Trainings- Gelegenheiten an Bord des Kreuzfahrtschiffes selbst ermöglichen.

So bietet beispielsweise die „Celebrity Solstice“ auf ihrem höchsten Deck eine 1.500 Quadratmeter große Rasenfläche für Golfspieler. Aber auch andere Reederein machen es möglich, an Bord den Schläger zu schwingen oder weit entfernte Golfplätze zum Greifen nah zu bringen: Dabei brauchen die Passagiere nichts weiter zu tun, als entspannt einen Cocktail zu trinken oder an der Reling die Aussicht zu genießen.

Ob Anfänger oder Könner - eine passende Anleitung für Laien oder golferische Herausforderungen für Fortgeschrittene garantieren stets die unterschiedlichen auf die Urlauber abgestimmten „Golf-Pakete“. Ein entsprechendes Equipment kann zudem an Bord der meisten Kreuzfahrtschiffe ausgeliehen werden.

Dienstag, 10. Februar 2009

Rechte auf hoher See: Reisemängel oder höhere Gewalt?

Kreuzfahrten liegen zweifelsohne im Trend, denn sie bieten vor allem eines: Luxus. Gelegentlich kommt es jedoch vor, dass Kreuzfahrtschiffe kaputt gehen, in schlechtes Wetter geraten oder bestimmte Reiseziele nicht anfahren können. In anderen Fällen ist die Kabine zu klein oder das Essen zu schlecht. Oft ist es schwer zu entscheiden, wann die Urlauber Schadensersatz fordern können.

Entspricht die Kreuzfahrt beispielsweise nicht dem Reisevertrag oder Prospekt, liegt eindeutig ein Reisemangel vor, welcher zur Reisepreisminderung berechtigt: Der Passagier sollte die Mängel noch auf dem Schiff dem Reiseleiter anzeigen und Abhilfe fordern. Bis einen Monat nach seiner Rückkehr muss er die Mängel beim Reiseveranstalter anzeigen und Fotos von diesen aufweisen.

Wird hingegen eine Route aus Gründen verlegt, die im Verantwortungsbereich der Reederei liegen, wie beispielsweise Maschinenschäden oder Verkürzung einer Kreuzfahrt, darf der Passagier einen Schadenersatz geltend machen. Kann aber beispielsweise ein Hafen nicht angelaufen werden wegen eines Sturms oder Terroranschlags, ist das „höhere Gewalt": Der Urlauber kann dann zwar eine Minderung des Reisepreises, aber keinen Schadensersatz wegen entgangener Urlaubsfreude verlangen.

Donnerstag, 5. Februar 2009

AIDAluna unter freiem Himmel

In ihrer vollen Schönheit wird sich die AIDAluna am 13. Februar erstmals zeigen. In den Abend-stunden wird sie die schützende Halle verlassen und ihre erste Nacht im Papenburger Hafen an der frischen Luft verbringen. Bevor das lächelnde Clubschiff nach Emden aufbricht, können alle Besucher und AIDA-Fans eine Woche lang das Ergebnis der monatelangen Arbeit unserer Mitarbeiter bewundern.

Der nun schon dritte AIDA-Riese aus dem Hause Meyer hat eine Länge von 252 Metern und ist 32.2 Meter breit. Das Clubschiff bietet also genug Platz für eine große Anzahl an Restaurants und Bars. Natürlich kommen auch Sportbegeisterte nicht zu kurz, denn viele Fitnessräume und auch ein Tennisplatz an Deck wurden auf der AIDAluna eingerichtet.

Wie auch ihre zwei Vorgängerinnen, hat die AIDAluna zwei auffällige Design- Highlights: Die nach außen gewölbte Glaswand rund um das Theatrium und die typische Bemalung mit einem verführerischen Kussmund, glitzernden Augen und einem nicht ganz so perfektem Lidstrich. Deshalb wirken die Schiffe von außen nahezu identisch und nur wahre AIDA- Kenner vermögen es, die Clubschiffe anhand ihrer Bemalung zu unterscheiden.
Wir freuen uns, dass die Reederei AIDA-Cruises wieder auf uns gesetzt hat und belohnen sie mit einem qualitativ hochwertigen Kreuzfahrtschiff.

Montag, 2. Februar 2009

Innovativer Partner erhält Auszeichnung

Ein Unternehmen sollte immer bestrebt sein besser zu werden und stetig nach Neuerungen suchen. So ist es auch bei uns auf der MEYER WERFT. Eines unserer Unternehmens- Ziele ist es ständig besser zu werden. Dabei verlassen wir uns nicht nur auf unsere eigenen Ideen. Im Jahr 2008 haben wir erstmals auch unsere langjährigen Partner gefragt, wo sie bei uns Verbesserungspotenzial sehen. Mit Erfolg.

Vor dem Hintergrund, dass unsere Partner uns und unsere Abläufe sehr gut kennen, wurden etwa 100 Firmen angeschrieben und nach konkreten Vorschlägen gefragt. Die Resonanz war beachtlich. Etwa 40 unserer Zulieferer und Geschäftspartner gaben uns eine Rückmeldung. Teilweise sogar mit mehreren Vorschlägen.

Diese wurden vom Leiter des Einkaufs Ralf Sempf und dem Geschäftsführer Lambert Kruse gesichtet und zur Bearbeitung an die Fachabteilungen weitergegeben. Derzeit sind noch viele der Vorschläge in Bearbeitung. Einige konnten jedoch bereits umgesetzt werden.

Dazu gehörte der Vorschlag unseres Hauptlogistikers in Sachen Schiffbaustahl, der Firma Klöckner Stahl- und Metallhandel GmbH aus Bremen. Klöckner hatte uns vorgeschlagen, einen ihrer Mitarbeiter auf der MEYER WERFT einzusetzen, der die just-in-time-Versorgung mit Stahl auf direktem Wege zwischen Papenburg und Bremen koordiniert. Die Abläufe werden durch diese Maßnahme erheblich vereinfacht: ein sinnvoller Beitrag zu unserem Prinzip der „schlanken Produktion“. Die Mühe wurde belohnt; die Firma Klöckner erhielt den Innovationspreis 2008.

Freitag, 23. Januar 2009

Flusskreuzfahrten: Kurz und vielfältig muss es sein

Alle Wege führen nach Rom, aber nicht alle Wege sind so schön wie die eines Flusses: Abwechslungsreiche Landschaften und zahlreiche Panorama-Aussichten auf Heimatgebiete erfreuen sich seit geraumer Zeit einer immer größeren Beliebtheit und locken Urlauber auf Flusskreuzfahrtschiffe.

Flusskreuzfahrten haben den Vorteil, dass sie sich zumeist über einen kürzeren Zeitraum erstrecken: Sie sind somit bestens dafür geeignet, um in die Welt der Kreuzfahrt „hinein zu schnuppern“. Ein weiterer Nutzen ist die Nähe zum Land: Flusskreuzfahrtschiffe können öfters anlegen und bieten so mehr Möglichkeiten für Landausflüge zu speziellen Themenreisen.

Doch nicht nur auf Binnenwasserstraßen der Heimat, sondern ebenso im Ausland bieten Reedereien verschiedenste Reiserouten an. Ein ganz besonderes Highlight stellen unter anderem die Flusskreuzfahrten auf dem Nil dar: Hier werden nicht nur alle wichtigen Stätte der antiken Hochkultur angefahren, sondern ebenfalls ausführlich studiert.

Freitag, 16. Januar 2009

Abenteuer Kreuzfahrt : Den Ozean sehen, fühlen, erleben

Seit der Mensch denken kann, steht das weite unergründliche Meer für Freiheit, Ungebundenheit und Abenteuer. Schon Odysseus musste auf seiner Heimreise nach Ithaka den Ozean bezwingen. Exotische Meerjungfrauen tauchen in zahlreichen Märchen auf - und auch der allbekannte Fischer rief „Buttje in der See“, um seine Frau, die Ilsebill, zufrieden zu stellen.

Die Atmosphäre des Ozeans ist mystisch und geheimnisvoll. Wer träumt nicht von der unendlichen Weite des Ozeans? Mit einer Kreuzfahrt können die aufregendsten Meeresstraßen und die schönsten Lagunen gesehen, gefühlt und erlebt werden: Sei es bei Tage, in Form von verschiedensten Reiserouten und Expeditionen - oder in der Nacht, auf Deck, mit phantastischen Panorama-Ausblicken.

Dienstag, 6. Januar 2009

Fit ins neue Jahr: Schwimmende Wellness-Oasen nach wie vor hoch im Kurs

Das Bewusstsein der Menschen für Gesundheit wächst kontinuierlich: Wellness ist heute, wie gutes Essen und Unterhaltung, fester Bestandteil einer Kreuzfahrt. Diese Tendenz unterstreichen die Reedereien mit einem ganzheitlichen Konzept: Auf hoher See bedeutet Wellness nicht nur ausreichend Bewegung, sondern auch eine gesunde Ernährung.

Gesundheit und Luxus stehen bei den Kreuzfahrturlaubern hoch im Kurs. Die Spa-Bereiche der neuen Kreuzfahrtschiffe sind größer denn je. Spezielle Spa-Kabinen mit einem privaten Zugang zum Wellness-Bereich, Inklusivbehandlungen oder kostenlosen Speisen im „Wellness“-Restaurant sind nur einige von zahlreichen Highlights.

Auf hoher See gilt es, fit zu bleiben – das betrifft auch die Ernährung. Gesunde Menüs mit niedrigerem Kalorien-, Cholesterin- und Fettgehalt versprechen einen sündenfreien und erholsamen Kreuzfahrturlaub.