Sonntag, 28. September 2008

Leinen los für den Kreuzfahrtriesen

Sonntag, 28. September 2008, 13:05 Uhr. Die Gangway wurde bereits weggenommen. Das Überführungs- team ist an Bord und auf der Brücke werden die letzten Vorbereitungen zum Ablegen getroffen. Die Spannung steigt. Rund um die Werft warten tausende Schaulustige darauf, dass die Celebrity Solstice sich in Bewegung setzt. Doch dann tut sich etwas. Mehrere Mitarbeiter der Meyer Werft versammeln sich am Bug des Schiffes und warten auf Kommando. Und es kommt. Die erste Leine lockert sich, so dass die Werftarbeiter sie wenige Minuten später vom Poller lösen können. Langsam wird die Leine eingezogen und verschwindet in der dafür vorgesehenen Luke des Schiffes. Wieder vergehen einige Minuten. Dann lockert sich die nächste Leine und verschwindet ebenfalls im Bauch des Schiffes. Gegen 13.10 Uhr sind alle Leinen los und das Schiff bereit zum Ablegen. Drei mal dröhnt ein tiefer Hupton über das Hafenbecken. Das Zeichen zum Ablegen. Langsam bewegt sich der Gigant Richtung Dockschleuse. Die Überführung beginnt.

Mittwoch, 24. September 2008

MEYER WERFT holt „Netzwerker“ an Bord

Das Potenzial von Unternehmen aus der Region zukünftig noch stärker als bisher zu nutzen war das Motto des
1. Regionaltages der Meyer Werft am 13.09.2008.

Mehr als 600 Vertreter von über 300 deutschen und niederländischen Firmen aus der Region waren der Einladung gefolgt und trafen sich im Baudock I vor der imposanten Kulisse des nächsten AIDA-Clubschiffes.

Nach Vorträgen von Bernard Meyer und Lambert Kruse hob Einkaufschef Ralf Sempf die Bedeutung regionaler Lieferanten für den Erfolg der Werft hervor. „Fast 200 Millionen Euro beträgt heute bereits der direkte Jahresumsatz der Meyer Werft mit seinen regionalen Zulieferern. Darüber hinaus sind viele Unternehmen als Subunternehmer für internationale Zulieferer bereits für die Werft tätig“, erklärte Ralf Sempf.

Anschließend stellte er das neue regionale Lieferantennetzwerk vor. Diese internetbasierte Plattform ermöglicht es den Unternehmen aus der Region, ihre Produkte und Dienstleistungen nicht nur der Werft, sondern darüber hinaus auch den überregionalen Lieferanten und Partnern der Meyer Werft anzubieten. Seit dem Regionaltag haben sich mehr als 200 Unternehmen als potenzielle Lieferanten der Werft bzw. als „Netzwerker“ registrieren lassen.

Waren Sie dabei? Ihre Meinung zur Veranstaltung interessiert uns sehr! Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Dienstag, 2. September 2008

Kreuzfahrten im Herbst – Erholung mit Abwechslung

Der Herbst kommt mit raschen Schritten: Ein Anlass für viele Späturlauber, in warme Länder zu flüchten. Doch auch ein Urlaub in der Sonne kann auf Dauer in Langeweile enden. Viele Erholungsbedürftige entscheiden sich deshalb zunehmend für Kreuzfahrten: Gerade das bunte Angebot scheint ein Hauptgrund dafür zu sein, sich für einen Urlaub auf den „schwimmenden Hotels“ zu entscheiden.

Haben die von den Kreuzfahrtschiffen ausgehenden Tagestouren bereits den Vorteil, dass verschiedene Länder innerhalb kürzester Zeit und ohne jegliches Koffer ein- und auspacken bereist werden können, ist der Entspannungsfaktor an Bord ebenfalls unverkennbar: Urlaubern stehen hier zahlreiche Wellnessbereiche, Sportanlagen, Shoppingmeilen sowie unzählige Restaurants und Bars zur Verfügung. Kino, Theater und weitere Show-Einlagen sorgen zudem stets für Unterhaltung.

Suchen auch Sie die richtige Balance zwischen Entspannung und Abwechslung? Tipp: Besonders in der Nebensaison bieten zahlreiche Reedereien Kreuzfahrten zu Schnäppchenpreisen. In der Regel gilt dennoch: Wer früh bucht, spart auch viel!